Fr., 19. Jan. | Pferdemarktquartier, Kultursalon

Lesung mit Wolfgang Pfannenschmidt

Wolfgang Pfannenschmidt liest Alltagsprosa, Abendkasse 5 Euro, KEINE ANMELDUNG NÖTIG!
Anmeldung abgeschlossen

Zeit & Ort

19. Jan. 2018, 19:00
Pferdemarktquartier, Kultursalon, Pferdemarkt 8, 18246 Bützow, Deutschland

Über die Veranstaltung

Erzählungen von und mit Wolfgang Pfannenschmidt – Lesereihe wird fortgesetzt

Am Freitag, dem 19.01. um 19.00 Uhr liest Wolfgang Pfannenschmidt aus seiner eigenen literarischen Arbeit im Kultursalon am Pferdemarkt. Der ehemalige Lehrer in Bützow hat vor geraumer Zeit wieder einen Schreibzirkel ins Leben gerufen, in dem sich Schreibbegeisterte aus der Region treffen und literarisch produktiv werden. „Wir haben sehr spannende Erzähler und tolle Gedichteschreiber in unseren Reihen“, berichtet Pfannenschmidt, der in unregelmäßigen Abständen selber Texte veröffentlicht. Pfannenschmidt macht am Freitag den Auftakt einer kleinen Zirkel-Lesereihe, die am 23.02. mit autobiographischen Erzählungen von Wolfgang Schubert fortgesetzt und mit Gedichten von Johannes Woitzik am 23.03. abgeschlossen wird. „Damit sind in diesem Winter sechs Hobbydichter und -schriftsteller zu Wort gekommen, die in Bützow und der Region leben – ein großartiges Ensemble, das zeigt, welche wichtige Arbeit diese Künstler für das Leben hier leisten. Allerdings fehlen in dieser Reihe eine ganze Menge an Frauen!“ schmunzelt Gottfried Hägele vom PferdemarktQuartier. Fritz Hoßmann, Heinz Niebuhr und Wolfgang Severin-Iben hatten bereits von Oktober-Dezember 2017 gelesen. Schreibende Künstlerinnen und Künstler reflektieren die Vergangenheit und Gegenwart auf eigene Weise – oft aus ihrer Alltagswelt und ihrem persönlichen Kontext. Damit tragen sie bei, dass eine Stadt und Region eine eigene Stimme erhält und ihre eigene Identitätsangebote schafft. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Anmeldung abgeschlossen